Unser Team

Uns eint unsere fachliche Exzellenz und die Liebe zur Sache. Und wir mögen uns.

Wir sind NORDEMANN

  • Dr. Thomas W. Boddien
  • Dr. Thomas W. Boddien

    Partner | Rechtsanwalt

    Thomas W. Boddien verfügt über langjährige Erfahrungen im Marken-, Wettbewerbs-, Datenschutz- und Urheberrecht. Seine Expertise im Markenrecht umfasst unter anderem die Entwicklung nationaler und internationaler Markenstrategien, die umfassende Betreuung und Vertretung in markenrechtlichen Verfahren vor dem Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum und dem deutschen Patent- und Markenamt und die Koordination von Verfahren im Ausland. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Durchsetzung und Verteidigung von Markenrechten in gerichtlichen Verletzungsverfahren. Er berät und betreut zudem bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle und Marketingmaßnahmen, gerade auch unter wettbewerbs- und datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten. Zu seinen Mandanten zählen beispielsweise Unternehmen aus der Werbe- und Medienbranche, aus der Gamesindustrie, der Pharmaindustrie, der Kosmetik- sowie Medizintechnikbranche sowie aus den Bereichen Finanz- und Versicherungswesen. Thomas W. Boddien sammelte vor seinem Studium der Rechtswissenschaft als geschäftsführender Gesellschafter eines Unternehmens im IT-Bereich Erfahrungen, die er bei seiner Beratung einbringt.

    • Publikationen

      (Auswahl)

      • Mitautor des „Fromm/Nordemann“, Urheberrecht 
      • Werben mit Testergebnissen – Strenge Regeln zum Vermeiden irreführender Aussagen, Healthcare Marketing 2014, 46 
      • Die Werbung mit Testergebnissen, Markenartikel 2012, 64 
      • Direktmarketing: Von Cold Calls und Opt Ins, Markenartikel 2011, 48 
      • Alte Musik in neuem Gewand. Der Schutz musikalischer Updates und der Quasischutz gemeinfreier Musikaufnahmen, Dissertation, 2006
      • Commentary on the Decision Regional Court of Munich – GNU GPL, WCLR 2004 
      • Schutz für Verpackungsgestaltung als Gemeinschaftsgeschmacksmuster, Beschluss des Kammergerichts vom 19. November 2004 – 5 W 170/04, ZUM 2005, 230 
    • Mitgliedschaften und Ämter
      • Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
      • Mitglied Licensing International (vormals: LIMA) 
    • Awards und Empfehlungen
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Prof-Dr-Christian-Czychokowski-Partner-Rechtsanwalt-Attorney-at-Law
    Prof. Dr. Christian Czychowski
  • Prof. Dr. Christian Czychowski

    Partner | Rechtsanwalt • Fachanwalt für Informationstechnologierecht • Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

    Christian Czychowski ist Experte in allen technologieorientierten Bereichen des Vertragsrechts, sei es im IT-, Patent- und Lizenzvertragsrecht oder in den technologienahen Teilen des Urheberrechts. Einen besonderen Fokus seiner Beratungspraxis bildet seit Jahren die rechtliche Betreuung von Technologieunternehmen und IT-Dienstleistern und deren Begleitung bei der Umsetzung von M&A Projekten, F&E-Projekten aber auch Lizenzfragen. Als Pionier im Recht der Daten verfügt er zudem über umfassende Expertise in sämtlichen Fragen zum Umgang mit nicht-personenbezogenen Daten. Daneben begleitet er führende Unternehmen im Forschungsumfeld, aber auch Hochschulen bei F&E-Kooperationen und -aufträgen, eine Expertise, die er nicht zuletzt als Mitglied der entsprechenden Arbeitsgruppe beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einbringt. Christian Czychowski studierte neben Rechts- auch Musikwissenschaften. Vor diesem Hintergrund nimmt er sich die Zeit, auch weltweit bekannte Orchester, Musiker und Künstler zu beraten. Seine Nähe zur Wissenschaft zeigt sich nicht zuletzt an seiner Honorarprofessur, die er an der Juristische Fakultät der Universität Potsdam wahrnimmt, und Lehraufträgen, u.a. mit einem der ersten MOOCs zum IT-Recht am Hasso Plattner Institut.

    • Publikationen

      (Auswahl)

      • Mitherausgeber und Mitautor des „Fromm/Nordemann“, Urheberrecht 
      • Mitherausgeber und Mitautor des „Bröcker/Czychowski/Schäfer: Handbuch Geistiges Eigentum im Internet” 
      • Autor zahlreicher Kapitel im Standardwerk „Loewenheim: Handbuch des Urheberrechts“ 
      • Mitautor im Bereich des Urhebervertragsrechts im „Münchener Vertragshandbuch“  
      • Mitautor im Bereich der Informationstechnologie im „Computerrechts-Handbuch” (Hrsg. Taeger/Pohle/Kilian/Heussen) 
      • Mitautor im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes im Standardwerk „Münchener Anwaltshandbuch”
      • Jan Bernd Nordemann/ Christian Czychowski, Die Entwicklung der unter- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum Urheberrecht im Jahr 2018, GRUR-RR 2019, 193   
      • Jan Bernd Nordemann/ Christian Czychowski, Aktuelle Gesetzgebung und höchstrichterliche Rechtsprechung im Urheberrecht, NJW 2019, 725  
      • Der „Urheberrechts-Troll“ – Wichtige Rechtsfragen von Open Source-Lizenzen?, GRUR-RR 2018, 1 
      • Der BGH und Computerspiele: Es verbleiben noch offene Fragen, GRUR 2017, 362 
      • Jan Bernd Nordemann/ Christian Czychowski, Die Entwicklung der unter- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum Urheberrecht im Jahr 2016, GRUR-RR 2017, 169 
      • Erleichterte Verfolgung grenzüberschreitender Rechtsverletzungen im Urheberrecht, NJW 2016, 2302 
      • Kein Vorrang des Bankgeheimnisses vor Schutz des geistigen Eigentums – „Heißes Wasser“ für VerletzerEuZW 2015, 745 
      • Christian Czychowski/ Jan Bernd Nordemann, Grenzenloses Internet – entgrenzte Haftung?, GRUR 2013, 986 
      • Das Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft – Ein Über- und ein Ausblick, NJW 2003, 2409
      • Christian CzychowskiViktoria Kraetzig, „Copyright as a ,censorship right’?! A critical evaluation of two current preliminary ruling proceedings of the CJEU”, abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unterhttp://copyrightblog.kluweriplaw.com 
    • Vorlesungen
      • Universität Potsdam: „Medienwirtschaftsrecht“ (Wintersemester 2019/2020)
      • Universität Potsdam: „Zivilrechtliche Grundlagen des Medienwirtschaftsrechts (Sommersemester 2019) 
      • Universität Potsdam: „Urheberrecht” (Wintersemester 2018/2019) 
      • Universität Potsdam: „Medienwirtschaftsrecht“ (Sommersemester 2018) 
      • Universität Potsdam: „Urheberrecht” (Wintersemester 2015/2016) 
    • Awards und Empfehlungen
      • Der US-Verlag „Best Lawyers” ernennt Christian Czychowski zum Lawyer of the Year 2020 im Intellectual Property Law in Berlin
      • Das Handelsblatt zählt Christian Czychowski zu den Anwälten des Jahres im Gewerblichen Rechtsschutz 2019 und außerdem zu Deutschlands besten Anwälten im IT-Recht und Gewerblichen Rechtsschutz. 
      • In „The Legal 500  – Deutschland” (2019) wird Christian Czychowski als Anwalt im Marken- und Wettbewerbsrecht gewürdigt sowie als „zentrale Ansprechperson für Fragestellungen rund um das Datenschutzrecht” im Entertainment-Bereich bedacht. 
      • Das Magazin „Wirtschaftswoche” führte Christian Czychowski 2018 im Ranking „WiWo Topkanzleien 2018” als einen der Top Anwälte für den Bereich IT-Rechthttps://www.wiwo.de/finanzen/steuern-recht/wiwo-top-kanzleien-die-top-anwaelte-fuer-den-bereich-it-recht/23099504-2.html. 
      • Das JUVE Handbuch 2019/2020 zählt Christian Czychowski in den Kategorien Marken-Designrecht und Wettbewerbsrecht sowie Medien: Vertrags- und Urheberrecht zu den empfohlenen Anwälten, S. 695876 
    • Mitgliedschaften und Ämter
      • Mitglied des Fachausschusses für Urheber- und Verlagsrecht der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)  
      • Mitglied des Fachanwaltsausschusses IT-Recht der Rechtsanwaltskammer Berlin 
      • Mitglied der Licensing Executives Society (LES)
      • Mitglied des Deutschen Anwaltvereins
      • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik (DGRI) 
      • Mitglied im Beirat der Open Innovation Plattform „Innovationskraftwerk“ 
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Renate-Hellenthal-LLM-Rechtsanwaeltin-Attorney-at-Law
    Renate Hellenthal, LL.M.
  • Renate Hellenthal, LL.M.

    Renate Hellenthal berät seit über einem Jahrzehnt vorwiegend im Bereich des Markenrechts. Zu ihren Mandanten gehören Start-ups ebenso wie Mittelständler, Verbände, Stiftungen und international tätige Unternehmen. Diese berät sie ab der Initialrecherche und vertritt sie bei der Anmeldung, im Eintragungsverfahren vor den Ämtern und anschließend bei der Verteidigung der erlangten Rechte.

    Expertise – Rechtsgebiete und Branchen:
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Dr-Stanislaus-Jaworski-Partner-Rechtsanwalt-Attorney-at-Law
    Dr. Stanislaus Jaworski
  • Dr. Stanislaus Jaworski

    Partner | Rechtsanwalt

    Stanislaus Jaworskis Schwerpunkte liegen im Urheber-, Wettbewerbs-, Marken- und Geheimnisschutzrecht. Er ist ein versierter Prozessanwalt. Besonders in den Bereichen der Providerhaftung, der urheberrechtlichen Vergütungsansprüche und im Marken- und Wettbewerbsrecht führte er zahlreiche Musterverfahren. Stanislaus Jaworski entwickelt und implementiert umfassende Anti-Piracy-Strategien und berät Unternehmen zur internen Umsetzung des Gesetzes zum Schutze von Geschäftsgeheimnissen. Er ist regelmäßig Redner bei Kongressen und wird von Unternehmen und Verbänden häufig und wiederholt als Vortragender und Seminarleiter gebucht. Zu seinen Mandanten gehören insbesondere nationale sowie internationale Medienunternehmen im Film- und Sportbereich, Konsumgüterhersteller, Bundesbehörden sowie deutsche und internationale Verbände. Stanislaus Jaworski hat selbst einen unternehmerischen Hintergrund und berät daher stets auch aus unternehmerischer Perspektive.

    • Publikationen

      (Auswahl)

      • Durchsetzung des Urheberrechts gegenüber gezielt urheberrechtsverletzenden Internetdiensten, GRUR-Prax 2019, 56 
      • Julian Waiblinger/ Stanislaus Jaworski, Games-Piraterie – Website-Sperren als Mittel der Rechtsdurchsetzung, MMR-Beil. 2019, 7 
      • Stanislaus Jaworski/ Jan Bernd Nordemann, Gehilfenhaftung von Intermediären bei Rechtsverletzungen im Internet, GRUR 2017, 567  
      • Die Haftung von Kreditkartenunternehmen für Urheberrechtsverletzungen Dritter, Dissertation, 2016 
      • Jan Bernd Nordemann/ Stanislaus Jaworski, BVK erfolgreich gegen Check24 in Musterprozess zu Befragungs- und Beratungspflichten, VersicherungsVermittlung (07/08 2016), S. 264 
    • Vorlesungen
      • Universität Potsdam: „Wettbewerbsrecht” (Wintersemester 2018/2019) 
    • Mitgliedschaften und Ämter
      • Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Dr-Stefanie-Jehle-Rechtsanwaeltin-Attorney-at-Law
    Dr. Stefanie Jehle
  • Dr. Stefanie Jehle

    Rechtsanwältin • Dipl.-Kauffrau (FH)

    Stefanie Jehles Schwerpunkte liegen im Marken-, Urheber- und IT-Recht. Sie berät Mandanten bei der Recherche und Anmeldung von Marken und vertritt sie im Eintragungsverfahren vor den Markenämtern sowie anschließend bei der Verteidigung und Durchsetzung der Markenrechte. Sie berät ihre Mandanten zudem im Bereich des Wettbewerbs- und Geheimnisschutzrechts. Nationale und internationale Unternehmen, Konzerne und Verbände sowie Start-ups gehören zu ihren Mandanten. Des Weiteren hat sie Erfahrung in der rechtlichen Betreuung von IT-Dienstleistern und unterstützt sie bei der Umsetzung von IT-Projekten in sämtlichen IT- und vertragsrechtlichen Fragestellungen. Aufgrund ihres Zweitstudiums der Betriebswirtschaftslehre hat sie bei ihrer rechtlichen Beratung auch immer das wirtschaftlich Machbare im Blick.

    • Publikationen

      (Auswahl)

      • Die Warenformmarke – ungeliebtes Stiefkind des Markenrechts?, WRP 2014, 1279 
      • Das Verbraucherleitbild im Internet: Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Rechtsprechung und Kommunikationswissenschaft, 2012 
      • Markenführung in kleinen und mittleren Unternehmen, 2011  
      • Vertrauen und Recht im Internet – am Beispiel vorvertraglicher Informationspflichten und des Bezahlverfahrens PayPal, Dissertation, 2010
      • Jan Bernd NordemannStefanie Jehle, VG Media/Google: German press publishers’ right declared unenforceable by the CJEU for formal reasons – but it will soon be re-born, abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unterhttp://copyrightblog.kluweriplaw.com 
      • Margarete von OppenStefanie Schubert (nun Jehle), Besonderheiten bei der Beurteilung von Unternehmenskennzeichen im Verbandswesen – Anmerkung zur Entscheidung des OLG Köln – 6 U 55/07 – vom 15.08.2007, JurPC Web-Dok. 17/2008  
      • Stefanie Schubert (nun Jehle), Zur Unternehmereigenschaft bei eBay-Verkäufen – ein Plädoyer für eine lebensnahe Herangehensweise, JurPC Web-Dok. 194/2007 
      • Stefanie Schubert (nun Jehle), Das empirische Verbraucherverständnis über Top-Level-Domains, JurPC Web-Dok. 62/2007  
      • Stefanie Schubert (nun Jehle), Die Einführung sprechender Top-Level-Domains am Beispiel regionaler und Städte-Domains und ihre Beurteilung im Lichte des Marken-, Namens- und Wettbewerbsrechts, JurPC Web-Dok. 112/2006  
      • Stefanie Schubert (nun Jehle), Das Verständnis des aufmerksamen und verständigen Durchschnittsverbrauchers über Meta-Tags, JurPC Web-Dok. 86/2006  
      • Stefanie Schubert (nun Jehle), Quo vadis – Top-Level-Domain?, JurPC Web-Dok. 62/2006 
    • Awards und Empfehlungen
      • Preisträgerin für ihre Dissertation „Vertrauen und Recht im Internet – am Beispiel vorvertraglicher Informationspflichten und des Bezahlverfahrens PayPal“ an der TU Chemnitz (2011) 
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Dr-Julian-Klagge-Rechtsanwalt-Attorney-at-Law
    Dr. Julian Klagge
  • Dr. Julian Klagge

    Rechtsanwalt

    Julian Klagge berät vorrangig zu allen Fragen des Urheber-, Marken- und Wettbewerbsrechts. Insbesondere unterstützt er seine Mandanten von der Entwicklung von Markenstrategien, über die Betreuung und Vertretung bei der Markenanmeldung, bis hin zur Durchsetzung und Verteidigung von Markenrechten vor dem Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum und dem deutschen Patent- und Markenamt sowie in gerichtlichen Verletzungsverfahren. Darüber hinaus berät Julian Klagge im Design-, Medien- und Datenschutzrecht. Zu seinen nationalen wie internationalen Mandanten zählen unter anderem Pharmahersteller, Unternehmen aus der Film- und Unterhaltungsbranche, Verlage sowie öffentliche Einrichtungen.

    • Publikationen

      (Auswahl)

      • Normative Kohärenz des deutschen Lauterkeitsrechts, Dissertation, 2016 
      • Julian Klagge/ Christian Czychowski, How Does Europe Deal With The Question Of How To Transfer Rights From The Author To The Exploiter? The European Perspective On The Work Made For Hire Doctrine, les Nouvelles Sep. 2014, S. 178 
    • Mitgliedschaften und Ämter
      • Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) 
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Viktoria-Kraetzig-Rechtsanwaeltin-Attorney-at-Law
    Viktoria Kraetzig
  • Viktoria Kraetzig

    Rechtsanwältin

    Viktoria Kraetzig berät Mandanten im Bereich des Urheber-, Kunst-, Marken-, IT- und Wettbewerbsrechts. Nationale und internationale Unternehmen und Verbände, Start-ups bis hin zu global agierenden Konzernen gehören hierbei zu ihren Mandanten. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Beratung in äußerungsrechtlichen Fragestellungen. Hier hat Viktoria Kraetzig besonders viel Praxiserfahrung, da sie vor ihrer Tätigkeit als Rechtsanwältin als Justitiarin der Frankfurter Allgemeine Zeitung tätig war.

    • Publikationen

      (Auswahl)

    • Vorlesungen
      • Universität Potsdam: Lehrbeauftragte für die Vorlesung „Medienwirtschaftsrecht” (Sommersemester 2019) 
    • Mitgliedschaften und Ämter
      • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Verlagsjustitiare (AGVJ) 
      • Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) 
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Dr-Anke-Nordemann-Schiffel-Maitre-en-droit-Partner-Rechtsanwaeltin-Attorney-at-Law
    Dr. Anke Nordemann-Schiffel, maître en droit
  • Dr. Anke Nordemann-Schiffel, maître en droit

    Partnerin | Rechtsanwältin • Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht • Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz

    Anke Nordemann-Schiffel ist Expertin in den Bereichen des Urheber-, Marken-, Presse- und Wettbewerbsrechts sowie im internationalen Recht. Sie hat langjährige Erfahrung in grenzüberschreitenden Streitigkeiten und in der Koordination internationaler Streit- und Amtsverfahren im Marken-, Wettbewerbs- und Urheberrecht. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die strategische Beratung der Inhaber internationaler Markenportfolios aus zahlreichen unterschiedlichen Branchen, wie beispielsweise der Pharma- und Medienbranche. Sie berät Markeninhaber von der Markenanmeldung an und vertritt sie vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum und in Verletzungsverfahren vor deutschen und europäischen Gerichten. Sie berät zudem Start-ups ebenso wie traditionsreiche Unternehmen bei der Umsetzung neuer Produktentwicklungen und Marketingstrategien sowie etwa Filmproduzenten, wissenschaftliche und Belletristik-Verlage in urheber- und lizenzvertraglichen Fragen. Ein weiteres Spezialgebiet von Anke Nordemann-Schiffel ist die umfangreiche Beratung in Fragen des Persönlichkeitsrechts. Sie lehrt u.a. an der Humboldt-Universität zu Berlin.

    • Publikationen

      (Auswahl)

      • Mitherausgeberin und Mitautorin des „Fromm/Nordemann“, Urheberrecht 
      • Mitautorin des Standardwerkes „Nordemann: Wettbewerbsrecht – Markenrecht“ 
      • Autorin im Standardwerk „Loewenheim: Handbuch des Urheberrechts“ 
      • Autorin im „Bröcker/Czychowski/Schäfer: Handbuch Geistiges Eigentum im Internet” 
      • Autorin im Standardwerk Münchener Vertragshandbuch”, Verlagsverträge
      • Zum Schutzumfang abstrakter Farbmarken, FS Fezer zum 70. Geburtstag, 2016, S. 481 
      • Quo Vadis Produktformmarke?, FS Paul Ströbele zum 75. Geburtstag, 2019, S. 309 ff. 
      • Anmerkung zu der EuGH-Entscheidung „Glen Buchenbach“Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht (ZLR)Heft 5/2018  
      • Christian Donle/ Hanna Karin Held/ Anke Nordemann-Schiffel/ Jan Bernd Nordemann, Internationale Vereinigung für den Schutz des Geistigen Eigentums (AIPPI) – Berichte der Deutschen Landesgruppe für die Sitzung des Geschäftsführenden Ausschusses der AIPPI vom 20. bis 24. Oktober 2012 in Seoul, Korea, GRUR-Int. 2012, 995 
      • Deutsch-französische Produkthaftung im Spannungsfeld zwischen Vertrag und Delikt: internationalprivatrechtliche Aspekte, Dissertation, 2000 
    • Vorlesungen
      • Humboldt Universität zu Berlin: Deutsch-französisches Gemeinschaftsseminar im Rahmen des BerMüPa-Programms 
      • Humboldt Universität zu Berlin: LL.M.-Studiengang „Immaterialgüterrecht und Medienrecht“, Wettbewerbsrecht 
      • DeutscheAnwaltAkademie, Fachanwalt Urheber- und Medienrecht, Internationales Urheberrecht 
    • Awards und Empfehlungen
      • Im JUVE Handbuch 2019/2020 gehört Anke Nordemann-Schiffel zu den empfohlenen Anwälten im Marken- und Wettbewerbsrecht und wird beschrieben als „sehr gute Markenrechtlerin, auch in komplexen Prozessen”, S. 695.
      • „WTR 1000 – The World’s Leading Trademark Professionals 2019” charakterisiert Anke Nordemann-Schiffel als „bright, sharp and extremely capable in the coordination of multi-jurisdictional cases – she’s one of the most experienced litigators around, especially when it comes to the pharmaceutical industry.” https://www.worldtrademarkreview.com/directories/wtr1000/rankings/germany 
      • „The Legal 500  – Deutschland” (2019) würdigt sie namentlich im Bereich Entertainment und urheberrechtliche Streitigkeiten.https://www.legal500.de/firms/13764/14765#LocalReferenceWorkArea20 
      • „Who’s Who Legal: Trademarks 209” empfiehlt Anke Nordemann-Schiffel als Global Leader Trademarks 2019 und National Leader Germany – Trademarks.https://whoswholegal.com/anke-nordemann-schiffel 
    • Mitgliedschaften und Ämter
      • Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss und Stellvertretende Generalsekretärin der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) 
      • Mitglied des Fachausschusses Gewerblicher Rechtsschutz bei der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) 
      • Mitglied des Fachanwaltsausschusses Gewerblicher Rechtsschutz bei der Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg 
      • Mitglied der Internationalen Vereinigung für Geistiges Eigentum (AIPPI) 
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Prof-Dr-Axel-Nordemann-Partner-Rechtsanwalt-Attorney-at-Law
    Prof. Dr. Axel Nordemann
  • Prof. Dr. Axel Nordemann

    Partner | Rechtsanwalt

    Axel Nordemanns Schwerpunkte liegen im Marken-, Urheber- und Wettbewerbsrecht. Zu seinen nationalen und internationalen Mandanten gehören Unternehmen verschiedenster Branchen: Er wird von Verlagsunternehmen, Radiosendern, Pharmaherstellern, Werbeunternehmen, Spielzeugherstellern, Softwareanbietern, Kosmetikherstellern u.v.m mit der Wahrung und Durchsetzung ihrer Kennzeichenrechten betraut. Er hat langjährige Erfahrung in der Verwaltung von weltweiten Markenportfolios. Markeninhaber berät er von der Markenanmeldung an und vertritt sie vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum und vor deutschen und europäischen Gerichten. Axel Nordemann ist außerdem Experte im Bereich des Urheberrechts. Insbesondere nationale und internationale Medienunternehmen und Verlage berät er in sämtlichen urheberrechtlichen Fragestellungen. Außerdem berät er bei Produktnachahmungen im Schnittstellenbereich zwischen Urheberrecht, Designrecht, Wettbewerbsrecht und Markenrecht.

    • Publikationen

      (Auswahl)

      • Mitherausgeber und Mitautor des „Fromm/Nordemann“, Urheberrecht 
      • Mitherausgeber und Mitautor des Handkommentars zum UWG „Götting/Nordemann” 
      • Mitautor im Standardwerk „European Union Trade Mark Regulation” 
      • Autor zahlreicher Kapitel im Standardwerk „Loewenheim: Handbuch des Urheberrechts“ 
      • Mitautor des Standardwerkes „Nordemann: Wettbewerbsrecht – Markenrecht“ 
      • Mitautor im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes im Standardwerk „Münchener Anwaltshandbuch” 
      • Mitautor im „Handbuch Wirtschaftsstrafrecht” (Hrsg. Achenbach/Ransiek/Rönnau) 
      • Wilhelm Nordemann/ Axel Nordemann, Der Geburtstagszug, Ein Geschenk für Designer?, FS Fezer zum 70. Geburtstag, 2016, S. 777 
    • Vorlesungen
      • Universtität Konstanz: „Urheberrecht” (Sommersemester 2019) 
      • Universtität Konstanz: „Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht: Urheberrecht und verwandte Schutzrechte” (Sommersemester 2018) 
    • Awards und Empfehlungen
    • Mitgliedschaften und Ämter
      • Mitglied der International Trademark Association (Chair des Copyright Committee 2018-19; Inaugural Vice-Chair des Copyright Committee 2016-17; Co-Chair des Academic Committee 2014-15; Co-Chair der Adjunct Professors Special Interest Group 2010-13) 
      • Mitglied der CSUSA (Board of Trustees 2010-2012) 
      • Mitglied der Association littéraire et artistique internationale (ALAI)  
      • Mitglied des Fachausschusses für Wettbewerbs- und Markenrecht der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Prof-Dr-Jan-Bernd-Nordemann-LLM-Cambridge-Partner-Rechtsanwalt-Attorney-at-Law
    Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann, LL.M.
  • Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann, LL.M.

    Partner | Rechtsanwalt • Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht • Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

    Als einer der führenden Urheberrechtler Deutschlands vertritt Jan Bernd Nordemann nationale sowie internationale Mandanten vor Gericht, begutachtet urheberrechtliche Fragestellungen und entwirft urheberrechtliche Verträge. Er ist zudem in der urheberrechtlichen Politikberatung tätig, berät Verbände und Parteien. In US-Gerichtsverfahren trat er in der Vergangenheit zudem bereits wiederholt als Experte (expert witness) zum deutschen Recht auf. Weiterhin verfügt er im Kartellrecht über umfassende Expertise. Hier ist er vor allem an der Schnittstelle zum Recht des geistigen Eigentums tätig, befasst sich insoweit insbesondere mit der kartellrechtlichen Zulässigkeit von Lizenzverträgen, F&E-Verträgen, Vertriebsvereinbarungen und der Selbstregulierung durch Medienverbände. Im Wettbewerbsrecht liegt ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt von Jan Bernd Nordemann. Seit vielen Jahren vertritt er Unternehmen in wettbewerbsrechtlichen Gerichtsverfahren. Weiterhin ist Jan Bernd Nordemann Experte im Markenrecht und verfügt insoweit über langjährige Erfahrungen. Er berät sowohl deutsche als auch internationale Unternehmen zu sämtlichen Fragen des Markenrechts.

    Einen ausführlichen Lebenslauf finden Sie hier.

    • Publikationen

      (Auswahl)

      • Mitherausgeber und Mitautor des „Fromm/Nordemann“, Urheberrecht 
      • Mitautor des Kartellrechtskommentars „Loewenheim/Meessen/Riesenkampff/Kersting/Meyer-Lindemann“  
      • Mitautor des Standardwerkes „Nordemann: Wettbewerbsrecht – Markenrecht“ 
      • Autor zahlreicher Kapitel im Standardwerk „Loewenheim: Handbuch des Urheberrechts“ 
      • Mitautor im Bereich des Urhebervertragsrechts im „Münchener Vertragshandbuch“ 
      • Mitautor im „Bröcker/Czychowski/Schäfer: Handbuch Geistiges Eigentum im Internet“ zum Bereich des Kartellrechts
      • Jan Bernd Nordemann/ Christian Czychowski, Die Entwicklung der unter- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum Urheberrecht im Jahr 2018, GRUR-RR 2019, 193 
      • Jan Bernd Nordemann/ Christian Czychowski, Aktuelle Gesetzgebung und höchstrichterliche Rechtsprechung im Urheberrecht, NJW 2019, 725  
      • Die Haftung allgemeiner Zugangsprovider auf Website-Sperren, GRUR 2018, 1016  
      • EuGH-Urteile GS Media, Filmspeler und ThePirateBay: ein neues europäisches Haftungskonzept im Urheberrecht für die öffentliche Wiedergabe, GRUR Int. 2018, 526  
      • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Gesetzgebung und höchstrichterliche Rechtsprechung im Urheberrecht 2017, NJW 2018, 756  
      • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Die Entwicklung der unter- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum Urheberrecht im Jahr 2017, GRUR-RR 2018, 177  
      • Stanislaus Jaworski/ Jan Bernd Nordemann, Gehilfenhaftung von Intermediären bei Rechtsverletzungen im Internet, GRUR 2017, 567  
      • Jan Bernd Nordemann, Bildung und Wissenschaft ohne Marktwirtschaft, NJW 2017, 1586  
      • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Werbung auf Websites mit urheberrechtswidrigen Internetangeboten, MMR 2017, 211 
      • AIPPI: No copyright protection for AI works without human input, but related rights remain, abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unterhttp://copyrightblog.kluweriplaw.com 
      • Jan Bernd NordemannStefanie Jehle, VG Media/Google: German press publishers’ right declared unenforceable by the CJEU for formal reasons – but it will soon be re-born,  abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unterhttp://copyrightblog.kluweriplaw.com 
    • Vorlesungen
      • Humboldt Universität zu Berlin: „Urheberrechtsverletzungen: Internet und Haftung“ (Sommersemester 2020)
      • Humboldt Universität zu Berlin: „Urheberrechtsverletzungen: Internet und Haftung“ (Sommersemester 2019) 
      • Humboldt Universität zu Berlin: „Introduction to Copyright Law“
        (Wintersemester 2018/2019) 
      • Humboldt Universität zu Berlin: „Urheberrechtsverletzungen: Internet und Haftung“ (Sommersemester 2018) 
      • Humboldt Universität zu Berlin: „Introduction to Copyright Law“
        (Wintersemester 2017/2018) 
      • Humboldt Universität zu Berlin: „Wettbewerbsrecht (Lauterkeitsrecht)“ (Sommersemester 2017) 
    • Awards und Empfehlungen
      • Das JUVE Handbuch 2019/2020 nennt Jan Bernd Nordemann erneut „einen der führenden Urheberrechtler Deutschlands“; er wurde vom JUVE Handbuch zudem bereits wiederholt zu den häufig empfohlenen Anwälten im Marken-, Vertrags- und im Wettbewerbsrecht gezählt, S. 329, 695, 876, 879. 
      • Das Magazin „Wirtschaftswoche” (23.10.2019/No. 44, S. 106 f.) zählt ihn 2019 zu den besten Anwälten für Urheberrecht in Deutschland. 
      • Best Lawyers International 2019 nennt Nordemann als empfohlenen Anwalt für die Bereiche IP, Entertainment und Media, Copyright und Litigation. 
      • Auszeichnung zum „Lawyer of the Year“ in der Kategorie „Entertainment“ (Berlin) im Jahr 2016. 
      • Legal 500 Deutschland 2018/2019 spricht ihm eine besondere Anerkennung in der Beratung zu urheberrechtlichen Themen im Presse- und Verlagsrecht und Entertainment sowie im Marken- und Wettbewerbsrecht zu. 
      • Nach dem World Trademark Review 1000 (2019) gehört er zu den wichtigsten Markenrechtsanwälten in Deutschland. 
      • Nach dem Kanzleimonitor 2015/2016 erhält Nordemann in der Rubrik „Gewerblicher Rechtsschutz“ die meisten persönlichen Empfehlungen aus Rechtsabteilungen. 
    • Mitgliedschaften und Ämter
      • Juristischer Direktor des Erich-Pommer-Instituts für Medienrecht, Medienwirtschaft und Medienforschung in Potsdam (EPI) 
      • Aufsichtsratsmitglied des EPI für die Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf 
      • Chairman des Standing Committee „Copyright“ der Internationalen Vereinigung für geistiges Eigentum (AIPPI) 
      • Mitglied des Ausschusses für Urheber- und Verlagsrecht der GRUR  
      • Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Kartellrecht der GRUR
      • Schiedsrichter des Deutschen Medienschiedsgerichts (DMS) in Leipzig 
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Luisa-Siesmayer-LLM-Rechtsanwaeltin-Attorney-at-Law
    Luisa Siesmayer, LL.M.
  • Luisa Siesmayer, LL.M.

    Rechtsanwältin

    Luisa Siesmayers Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Urheber-, Marken-, Lizenzvertrags- und IT-Recht, einschließlich der Beratung in komplexen Streitverfahren. Sie hat langjährige Erfahrung mit der rechtlichen Betreuung von IT-Dienstleistern und deren Begleitung bei der Umsetzung von IT-Projekten. Zudem berät sie Unternehmen beim Aufbau von Onlineshops und in sämtlichen Fragen zum Thema des E-Commerce. Luisa Siesmayer unterstützt ihre Mandanten insbesondere auch bei der Ausgestaltung von Lizenzverträgen sowie bei der internen Umsetzung des Gesetzes zum Schutze von Geschäftsgeheimnissen.  Ein weiterer Teil ihrer Beratungspraxis liegt im Recht der Daten und sämtlichen Fragen zum Umgang mit nicht-personenbezogenen Daten. Luisa Siesmayer berät lokale, nationale und internationale Unternehmen und Verbände, ebenso Start-ups bis hin zu global agierenden Konzernen.

    • Publikationen
      • Mitautorin im Bereich der Informationstechnologie im „Computerrechts-Handbuch” (Hrsg. Taeger/Pohle/Kilian/Heussen) 
    • Mitgliedschaften und Ämter
      • Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) 
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • NORDEMANN-Dr-Julian-Waiblinger-Partner-Rechtsanwalt-Attorney-at-Law
    Dr. Julian Waiblinger
  • Dr. Julian Waiblinger

    Partner | Rechtsanwalt • Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

    Julian Waiblinger berät im Urheber-, Informationstechnologie- sowie Marken-, Wettbewerbs- und Kartellrecht. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Vertretung in Verletzungsprozessen und die Beratung im Urhebervertragsrecht. Er berät umfassend zu Fragen der Providerhaftung und entwickelt Strategien gegen Internetpiraterie. Im Kartellrecht berät er zu Fragen des Kartellverbots und der kartellrechtlichen Zulässigkeit von Lizenzverträgen, F&E-Verträgen und Vertriebsvereinbarungen. Zu seinen Mandanten zählen internationale und nationale Unternehmen und Verbände aus den Bereichen Film, Sport, Games und Software sowie Verlage, Internetportale, Medienagenturen und Pharma & Life Science-Unternehmen. Auch im Markenrecht verfügt er über langjährige Erfahrung bei der Anmeldung und Durchsetzung von Marken sowie der Betreuung nationaler und internationaler Markenportfolios.

    • Publikationen

      (Auswahl)

      • Mitautor des „Fromm/Nordemann“, Urheberrecht
      • Julian Waiblinger/ Stanislaus Jaworski, Games-Piraterie – Website-Sperren als Mittel der Rechtsdurchsetzung, MMR-Beil. 2019, 7 
      • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Gesetzgebung und höchstrichterliche Rechtsprechung im Urheberrecht 2017, NJW 2018, 756  
      • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Die Entwicklung der unter- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum Urheberrecht im Jahr 2017, GRUR-RR 2018, 177  
      • Julian WaiblingerJette NordemannKisses on a cruise liner – justified under the “works in public places” exception?abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unterhttp://copyrightblog.kluweriplaw.com/author/jwaiblinger1/ 
      • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Werbung auf Websites mit urheberrechtswidrigen Internetangeboten, MMR 2017, 211  
      • Heinz Goddar/ Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Patent Settlements and Drug Discount Agreements in Light of European and German Antitrust Law, Competition and Patent Law in the Pharmaceutical Sector: An International Perspective, 2016 
      • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Gesetzgebung und Rechtsprechung im Urheberrecht, NJW 2016, 772 
      • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Die Entwicklung der unter- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum Urheberrecht im Jahr 2015, GRUR-RR 2016, 177 
      • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Kartelle und Boykotte gegen Schutzrechtsverletzer? – Kartellrechtliche Grenzen der Selbstregulierung, GRUR 2015, 1070
      • „Plagiat” in der Wissenschaft, Dissertation, 2012 
    • Vorlesungen
      • Universität Potsdam: Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam, Studiengang Digital Media Law and Management LL.M / MBA 
      • Lehrauftrag an der Universität Potsdam: „Urheberrecht“ (Sommersemester 2019) 
      • Dozent für Urheberrecht für die DeutscheAnwaltAkademie 
    • Mitgliedschaften und Ämter
      • Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) 
      • Mitglied der Licensing Executives Society (LES) 
      • Mitglied der Studienvereinigung Kartellrecht e.V.  
      • Mitglied des Deutschen Anwaltvereins (DAV) 
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?
  • Olaf Wolters
  • Olaf Wolters

    Of Counsel | Rechtsanwalt

    Olaf Wolters ist Justiziar der idealo internet GmbH und als Of Counsel für NORDEMANN tätig. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind das Medien- und Urheberrecht, Lizenzvertragsrecht sowie der gewerblichen Rechtsschutz. Darüber hinaus widmet sich Olaf Wolters dem Presse- und Verlagsrecht sowie der Medienregulierung und aufsicht. Er berät Unternehmen aus dem In- und Ausland beim Aufbau und Ausbau digitaler Geschäftsmodelle und Investitionsvorhaben in digitalen Branchen. Zudem verfolgt er für Mandanten Urheber- und Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet, bewertet für Investoren die Werthaltigkeit von Lizenzportfolios und unterstützt Rechteinhaber und Verwerter bei Lizenzverhandlungen. Auch das Führen von Musterprozessen gegen Rechtsverletzer und deren Unterstützer im Internet gehört zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten.

    • Publikationen

      (Auswahl)

      • Jan Bernd Nordemann/ Olaf Wolters, Google, das Leistungsschutzrecht für Presseverleger und das Kartellrecht, in: ZUM 2016, 846
      • Jan Bernd Nordemann/ Olaf Wolters, Schwerwiegende Regeländerungen bei urheberrechtlichen Abmahnungen: Neufassung des § 97 a UrhG, in: ZUM 2014, 25
      • Olaf Wolters, Anmerkung zu VG Berlin, Urteil vom 9. November 2011 – 27 A 64.07, in: ZUM 2012, 430
    • Vorlesungen
      • Universität Paderborn: „Grundlagen des Medienrechts” (Wintersemester 2019/2020) 
    • Awards und Empfehlungen
      • Tätigkeit als Justiziar bei der idealo internet GmbH
      • Geschäftsführer des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) von 2005 bis 2011
    Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?

Wir sind NORDEMANN

X+

Empfehlungen

Unsere Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte werden regelmäßig von der Branchenpresse – etwa von JUVE oder vom Handelsblatt – empfohlen.
100%

Einsatz

Wir machen keine halben Sachen. Um unseren Ansprüchen gerecht zu werden, leisten wir vollen Einsatz. Für unsere Mandanten. Für Sie.
200+

Publikationen

Wir reden mit im juristisch-wissenschaftlichen Diskurs. Dadurch sind wir bei rechtlichen Entwicklungen vorne dabei. Dort, wo Sie uns brauchen.
160+

Jahre Erfahrung

Unser Team kommt zusammen auf mehr als 160 Jahre rechtsanwaltliche Berufserfahrung. Wir wissen, wovon wir reden.
NORDEMANN-Rechtsanwaelte-Attorneys-at-Law-Berlin-Potsdam-11-2400px