Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann, LL.M.

Partner | Rechtsanwalt • Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht • Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Jan Bernd Nordemann ist seit 25 Jahren Rechtsanwalt und gilt als  einer der führenden Rechtsanwälte im Urheberrecht in Deutschland. Daneben verfügt er auch im Marken- und Wettbewerbsrecht über einen exzellenten Ruf.

Er hat zahlreiche grundlegende Urteile zugunsten seiner Mandanten erkämpft und ist fortlaufend auch an großen außergerichtlichen Beratungsprojekten federführend beteiligt. Seine Expertise setzt er zudem bei Vertragsgestaltungen und Prüfung von Rechteketten ein. Zu seinen Mandanten zählen nationale und internationale Unternehmen sowie Verbände, insbesondere aus den Bereichen Film, Buch, Journalismus, Gebrauchsgüter und Bau (Architektur). Viele seiner Mandanten vertrauen Jan Bernd Nordemann schon seit Jahren.

Als Praktiker mit hohem wissenschaftlichem Anspruch ist Jan Bernd Nordemann ein beliebter Vortragender auf Konferenzen und Seminaren. Er ist Herausgeber und Verfasser vieler Werke im Urheber-, Marken- und Wettbewerbsrecht, zum Beispiel des Fromm/Nordemann, einem der führenden Urheberrechtskommentare in Deutschland. 10 Jahre war er von 2011 bis 2021 Chair des internationalen Copyright Committee der AIPPI.

Die Humboldt-Universität Berlin hat ihn vor 15 Jahren zum Honorarprofessor ernannt. Er unterrichtet dort vor allem im Urheberrecht.

Er spricht Deutsch und English.


Best Lawyers Award Badge

Einen ausführlichen Lebenslauf finden Sie hier.

  • Publikationen

    (Auswahl)

    • Mitherausgeber und Mitautor des „Fromm/Nordemann“, Urheberrecht 
    • Mitautor des Kartellrechtskommentars „Loewenheim/Meessen/Riesenkampff/Kersting/Meyer-Lindemann“  
    • Mitautor des Standardwerkes „Nordemann: Wettbewerbsrecht – Markenrecht“ 
    • Autor zahlreicher Kapitel im Standardwerk „Loewenheim: Handbuch des Urheberrechts“ 
    • Mitautor im Bereich des Urheber- und Verlagsrechts im „Münchener Vertragshandbuch“ 
    • Mitautor im „Bröcker/Czychowski/Schäfer: Handbuch Geistiges Eigentum im Internet“ zum Bereich des Kartellrechts
    • Mitautor im The Routledge Handbook of EU copyright law“ Kapitel 18 – Website-Blocking im EU-Urheberrecht
    • Jan Bernd Nordemann/Julian Waiblinger zu Entwicklungen in der unter- und oberinstanzlichen Rechtsprechung im Urheberrecht im Jahr 2021, GRUR-RR 5/2022, 201 
    • Jan Bernd Nordemann/Christian Czychowski, Schutzbereich und unzulässige Umarbeitung bei Computerprogrammen, GRUR 2022, 457
    • Jan Bernd Nordemann/Julian Waiblinger: Gesetzgebung und Rechtsprechung im Urheberrecht, NJW 2022, 744
    • Jan Bernd Nordemann/ Christian Czychowski, Gesetzgebung und Rechtsprechung im Urheberrecht, NJW 2021, 740 
    • Jan Bernd Nordemann / Julian Waiblinger, Art. 17 DSM-RL – Spannungsverhältnis zum bisherigen Recht?, GRUR 2020, 569
    • Jan Bernd Nordemann/ Viktoria Kraetzig, Die große Kunst der Maschinen, abrufbar unter: https://zeitung.faz.net
    • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Die Entwicklung der unter- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum Urheberrecht im Jahr 2019, GRUR-RR 2020, 185 
    • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger: Gesetzgebung und Rechtsprechung im Urheberrecht, NJW 2020, 737
    • Jan Bernd Nordemann/ Christian Czychowski, aktuelle Gesetzgebung und höchstrichterliche Rechtsprechung im Urheberrecht, NJW 2019, 725 
    • Jan Bernd Nordemann/ Christian Czychowski, Die Entwicklung der unter- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum Urheberrecht im Jahr 2018, GRUR-RR 2019, 193
    • Die Haftung allgemeiner Zugangsprovider auf Website-Sperren, GRUR 2018, 1016  
    • EuGH-Urteile GS Media, Filmspeler und ThePirateBay: ein neues europäisches Haftungskonzept im Urheberrecht für die öffentliche Wiedergabe, GRUR Int. 2018, 526  
    • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Gesetzgebung und höchstrichterliche Rechtsprechung im Urheberrecht 2017, NJW 2018, 756  
    • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Die Entwicklung der unter- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum Urheberrecht im Jahr 2017, GRUR-RR 2018, 177  
    • Stanislaus Jaworski/ Jan Bernd Nordemann, Gehilfenhaftung von Intermediären bei Rechtsverletzungen im Internet, GRUR 2017, 567  
    • Jan Bernd Nordemann, Bildung und Wissenschaft ohne Marktwirtschaft, NJW 2017, 1586  
    • Jan Bernd Nordemann/ Julian Waiblinger, Werbung auf Websites mit urheberrechtswidrigen Internetangeboten, MMR 2017, 211 

    Kluwer Copyright Blog

    • Jan Bernd Nordemann über YouTube’s Copyright Transparency Report, abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unter:  http://copyrightblog.kluweriplaw.com
    • Duties of DNS resolvers and CDN providers – the CoA Cologne (Germany) finds Cloudflare accountable, abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unter: http://copyrightblog.kluweriplaw.com
    • Art. 17 DSM Directive: International Application in EU cross-border scenarios – Or: Why the EU needs a faithful implementation into national law, abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unter: http://copyrightblog.kluweriplaw.com
    • Rogue Websites: Domain registrars have a duty to disconnect, says German BGH, abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unter: http://copyrightblog.kluweriplaw.com
    • Art. 17 DSMCD: a class of its own? How to implement Art. 17 into the existing national copyright acts, including a comment on the recent German Discussion Draft – Part 1, abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unter:http://copyrightblog.kluweriplaw.com
    • AIPPI: No copyright protection for AI works without human input, but related rights remain, abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unter:http://copyrightblog.kluweriplaw.com 
    • Jan Bernd NordemannStefanie Jehle, VG Media/Google: German press publishers’ right declared unenforceable by the CJEU for formal reasons – but it will soon be re-born, abrufbar auf dem Kluwer Copyright Blog unter:http://copyrightblog.kluweriplaw.com 
  • Vorlesungen
    • Humboldt Universität zu Berlin: „Urheberrechtsverletzungen: Internet und Haftung“ (Sommersemester 2022)
    • Humboldt Universität zu Berlin: „Introduction to Copyright Law“ (Wintersemester 2021/2022)
    • Humboldt Universität zu Berlin: „Urheberrechtsverletzungen: Internet und Haftung“ (Sommersemester 2021)
    • Humboldt Universität zu Berlin: „Introduction to Copyright Law“ (Wintersemester 2020/2021)
    • Humboldt Universität zu Berlin: „Urheberrechtsverletzungen: Internet und Haftung“ (Sommersemester 2020)
    • Humboldt Universität zu Berlin: „Urheberrechtsverletzungen: Internet und Haftung“ (Sommersemester 2019) 
    • Humboldt Universität zu Berlin: „Introduction to Copyright Law“
      (Wintersemester 2018/2019) 
    • Humboldt Universität zu Berlin: „Urheberrechtsverletzungen: Internet und Haftung“ (Sommersemester 2018) 
    • Humboldt Universität zu Berlin: „Introduction to Copyright Law“
      (Wintersemester 2017/2018) 
    • Humboldt Universität zu Berlin: „Wettbewerbsrecht (Lauterkeitsrecht)“ (Sommersemester 2017) 
  • Awards und Empfehlungen
    • Das JUVE Handbuch 2021 zählt Nordemann auch in diesem Jahr zu einem der führenden deutschen Urheberrechtler und zu den häufig empfohlenen Anwälten im Medien-, Vertrags- und im Wettbewerbsrecht.
    • Das Magazin WirtschaftsWoche (12.03.2021/No. 11, Dossier Legal All Stars, S. 9) ernennt ihn zum Legal All-Star 2020 im Urheberrecht
    • Das Handelsblatt führt Nordemann in Kooperation mit Best Lawyers® 2021 führt ihn in der Aufzählung empfohlener Anwälte für die Bereiche Medien und Entertainment, Medien und Urheberrecht und Gewerblicher Rechtsschutz an. https://www.handelsblatt.com
    • Das JUVE Handbuch 2019/2020 nennt Jan Bernd Nordemann erneut „einen der führenden Urheberrechtler Deutschlands“; er wurde vom JUVE Handbuch zudem bereits wiederholt zu den häufig empfohlenen Anwälten im Marken-, Vertrags- und im Wettbewerbsrecht gezählt, S. 329, 695, 876, 879. 
    • Das Magazin WirtschaftsWoche (23.10.2019/No. 44, S. 106 f.) zählt ihn 2019 zu den besten Anwälten für Urheberrecht in Deutschland. 
    • Auszeichnung zum Lawyer of the Year in der Kategorie „Entertainment“ (Berlin) im Jahr 2014-15 und 2017. https://www.bestlawyers.com
    • Legal 500 Deutschland 2019 spricht ihm eine besondere Anerkennung in der Beratung zu urheberrechtlichen Themen im Presse- und Verlagsrecht und Entertainment sowie im Marken- und Wettbewerbsrecht zu. https://www.legal500.de
    • Nach dem World Trademark Review 1000 (2019) gehört er zu den wichtigsten Markenrechtsanwälten in Deutschland. https://www.worldtrademarkreview.com
    • Nach dem Kanzleimonitor 2015/2016 erhält Nordemann in der Rubrik „Gewerblicher Rechtsschutz“ die meisten persönlichen Empfehlungen aus Rechtsabteilungen. 
  • Mitgliedschaften und Ämter
    • Juristischer Direktor des Erich-Pommer-Instituts für Medienrecht, Medienwirtschaft und Medienforschung in Potsdam (EPI) 
    • Chairman des Standing Committee „Copyright“ der Internationalen Vereinigung für geistiges Eigentum (AIPPI)  von 2011 bis 2021
    • Mitglied des Ausschusses für Urheber- und Verlagsrecht der GRUR (mehr als 10 Jahre als stellvertretender Vorsitzender)
Es gibt etwas, worüber Sie gerne mit mir sprechen würden?