Vorlesung

Urheberrechtsverletzungen: Internet und Haftung

Vorlesung an der Humboldt Universität zu Berlin
Sommersemester 2021
mittwochs, 18.15h bis 19.45h
(als Live-Stream und als Aufzeichnung)


14.04.2021, 21.04.2021 und 28.04.2021

Haftungsgrundlagen im EU- und deutschen Recht: Täter- und Teilnehmerhaftung; Störerhaftung; Haftungsprivilegierungen

05.05.2021

Domainprovider

12.05.2021 und 19.05.2021

Zugangsprovider (Accessprovider)

Vorlesung via Zoom Meeting: https://hu-berlin.zoom.us/j/68392840101

26.05.2021

Keine Veranstaltung

02.06.2021

WLAN-Provider und Haftung von Endverbrauchern für Tauschbörsennutzung

09.06.2021 und 16.06.2021

Hostprovider; Diensteanbieter für das Teilen von Online-Inhalten
(Art. 17 DSM-Richtlinie/UrhDaG-Entwurf)

23.06.2021

Linksetzer, Suchmaschinen

30.06.2021

Zahlungsprovider für illegale Inhalte; neben Verletzungen Werbung Treibende – Abschlussdiskussion

07.07.2021

Mündliche oder schriftliche Prüfung Erasmus, LL.M. und sonstige Magisterstudenten


Im Internet werden massenhaft illegal Filme, Musik, E-Books oder Live-Streams von Fußballspielen öffentlich zugänglich gemacht. Oft ist es unmöglich oder zu aufwendig, die eigentlichen Täter in Anspruch zu nehmen. Deshalb versuchen die Verletzten, gegen Internetprovider und andere Dritte vorzugehen. Die Vorlesung untersucht zunächst die allgemeinen Haftungsregeln des deutschen und Europarechts, um sich dann den einzelnen Haftungsszenarien zuzuwenden: Hostprovider, Domainprovider, Zugangs-(Access-)Provider, WLAN-Anbieter, Linksetzer, Suchmaschinen, Zahlungsprovider, neben Verletzungen Werbetreibende. Außerdem diskutiert die Veranstaltung die Haftung von Endverbrauchern bei Nutzung von Internettauschbörsen.

Zu jedem Thema hält der Lehrende ein Einführungsreferat, dessen Folien das Manuskript der Veranstaltung bilden. Die Vorlesung wird wegen der Covid-19-Pandemie nur als Live-Stream angeboten; die Folien, der Link für den Zugang zum Live-Stream und die Aufzeichnung der Veranstaltung sind jeweils über Moodle sowie hier verfügbar.

gez. Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann (Stand: 30. März 2021)