2020

IPKat Blog zur Studie „The Intellectual Property implications of the development of industrial 3D printing”

Zurück
IPKat Blog

Hat das Coronavirus den Einsatz von 3D-Druck verstärkt? Der IPKat Blog, einer der beliebtesten Blogs zu Themen des Geistigen Eigentums, hat kürzlich einen Beitrag mit Bezug auf unsere Studie der Europäischen Kommission vom April 2020 über „The Intellectual Property implications of the development of industrial 3D printing“ veröffentlicht. Ich habe als Co-Autor an dieser Studie mitgewirkt und mich schwerpunktmäßig mit dem Markenrecht beim 3D Druck zu befasst.

Die Studie entstand unter Federführung von Dinusha Mendis (Bournemouth University). Neben Dinusha haben die Studie folgende weitere Co-Autoren verfasst: Rosa Maria Ballardini, Hans Brorsen, Maria Del Carmen Calatrava Moreno, Julie Robsen und Phill Dickens.

Der Blogbeitrag in englischer Sprache ist hier zu finden: http://ipkitten.blogspot.com

Der Bericht ist in englischer Sprache beim Amt für Veröffentlichungen der EU erhältlich, und zwar hier: https://op.europa.eu

ansprechpartner